Auf der Suche nach Gestern findet das Heute

oft nur am Rande statt.

Der Morgen wartet im Norden

gegen den Regenbogen gelehnt.

Warum die alte Leier ständig im Kreise lauert

weiß keiner.

Aber große Verwirrungen klopfen laut und leise

auf meine Schulter.

Ich drehe mich langsam auf

 die aufgehende Seite meiner Musikinstrumente.

Der Schlussakkord klingt nach mehr Sehnsucht

als man hören kann.

Weg damit!

Lachfältchen kitzeln dich an der Oberfläche.

 Ruhig glückt mein Lotterleben.